header header header header header header header
Sie sind hier:  Geschichten > - Hundesprache

Hundesprache – Menschensprache

Ich kann schon verstehen wenn meine Menschen ab und an erwähnen, dass sie es gut fänden, wenn ich eine Stunde am Tag sprechen könnte. Schließlich sprechen die beiden den ganzen Tag und ich verstehe fast jedes Wort.

Eigentlich wissen die das auch, aber ich denke die wollen es nur manchmal nicht wahrhaben. Wenn ich schon höre „Das kann er nicht verstanden haben!“… Sowas! Ich verstehe nicht alles, schon klar, schließlich bin ich ein Hund und die Menschen sprechen oft in Rätseln, aber viele Rätsel habe ich bisher schon lösen können – und die anderen löse ich auch noch.

Und die Uhr kann ich auch lesen! Ich weiß z. B. dass es um 18 Uhr Essen gibt. Und wenn man mir sagt, in einer Stunde gehen wir in den Park oder so was - na da bin ich dann so was von pünktlich!

Ich amüsiere mich immer wenn ich meinen beiden zuhöre wenn sie sich über mich unerhalten. „Jack hat sich ja wieder mal schön eingekuschelt und liegt so was von gemütlich“. Ja, normal, oder? Ungemütlich wäre ja blöd.

„Wie der das immer hinbekommt mit seinen Decken im Körbchen.“ Na, mit gesundem Menschen-… ähhh… Hundeverstand dem Blick fürs Wesentliche und Gefühl in den Pfoten. Wissen die doch, schließlich gucken die mir oft genug über die Schultern wenn ich Betten mache.

Wenn meine Lieben wüssten dass ich sie manchmal veräppele… Sie sind halt der Meinung ich würde nicht alles verstehen, und da irren sie sich nun mal.

Die beiden versuchen dann zu „testen“ ob und was ich verstehe. Wir liegen also im Wohnzimmer und die beiden fangen dann an dumm daher zu reden. Sorry, aber so ist es. Von wegen „in den Park gehen, rausgehen, spazieren gehen etc.“. Der Tonfall sagt mir schon dass das nicht wirklich ernst gemeint ist was die von sich geben. Aber meistens, wenn ich nicht zu tief geschlafen habe, höre ich ja schon wie die sich absprechen und quasi ankündigen „nimm uns nicht ernst“. Da ich das ja weiß reagiere ich dann absichtlich nicht darauf. Bibi sagte mal es sei der Ton auf den ich anspringe. Stimmt ja auch teilweise. Sie weiß nur nicht, dass ich vorher schon zugehört habe und gewarnt bin.

Ein bisschen gemein finde ich auch, wenn Papa beim Knuddeln böse Wörter zu mir sagt. Er spricht dann ganz lieb und leise und knuddelt mich und sagt dann so Dinge wie „du kleiner Stinker“, „du stinkst aus dem Mund wie..“ und sowas. Als ob ich das nicht verstehen würde! Er meint immer ich höre nur den Tonfall und nicht die Worte. Pah! Für wie doof hält der mich? Aber ich bin ja nicht so empfindlich und nehme ihm das nicht wirklich krumm. Bei manchen Dingen die er sagt hat er ja recht...

 

nach oben